Schnelle Lieferung
Kauf auf Rechnung
Smarte Beratung

Produkte von Innogy

Innogy

Innogy Smarthome - Das umfassende Smarthome-System

Was ist das Innogy Smarthome?

Smarthome bedeutet "intelligentes Zuhause". Damit bezeichnet man die technische Lösung der Hausautomatisierung. Die verschiedenen Szenarien und Anwendungsmöglichkeiten für den Nutzer sind dabei zahlreich vorhanden. Die Verbindung einzelner Smarthome-Komponenten könne in Verbindung mit einer Alarmanlage stehen und so die Sicherheit erhöhen, aber beispielsweise auch die Heizungssteuerung übernehmen. Ein führender Hersteller auf dem Gebiet der Haussteuerung ist der Energiekonzern RWE. Mit dem RWE Smarthome lieferte RWE als eines der ersten Unternehmen eine Lösung zur Hausautomatisierung für den deutschen Markt. Seit dem April 2016 wird die Energietechnologie von RWE unter der Marke Innogy vertrieben. Aus RWE Smarthome wurde Innogy Smarthome.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
-
Innogy SmartHome Tür-/Fenstersensor
Mit dem Innogy Smarthome Tür-/Fenstersensor haben Sie Türen und Fenster ständig unter Kontrolle Der Innogy SmartHome Tür-/Fenstersensor zeigt an, ob Türen und Fenster geschlossen oder offen sind. Wird er mit Heizungsreglern verbunden,...
33,32 € *
 Zum Artikel
-
Innogy SmartHome Wandsender
Wandschalter zum Ein-/Ausschalten von z.B. Innogy Steckdosen
35,70 € *
 Zum Artikel
-
Innogy SmartHome Zwischenstecker
Der Innogy SmartHome Zwischenstecker integriert elektrische Geräte in Ihr SmartHome-Netzwerk Ein SmartHome, das die Heizung regelt, Fenster und Türen überwacht und vor Gefahren warnt, ist eine feine Sache. Noch angenehmer und bequemer...
35,70 € *
 Zum Artikel
-
Innogy SmartHome Heizkörperthermostat
Das Innogy SmartHome Heizkörperthermostat regelt die Wärmezufuhr für den Heizkörper. Es arbeitet im Verbund mit den anderen Komponenten des Innogy SmartHomes. Mit seiner Hilfe haben Sie immer, wenn Sie im Haus sind, Ihre gewünschte...
40,46 € *
 Zum Artikel
-
Innogy SmartHome Rauchmelder 2.0
Rauchmelder mit Notlicht zur frühzeitigen Erkennung eines Brandes
53,55 € *
 Zum Artikel
-
INNOGY SmartHome Bewegungsmelder innen WMD
Bewegungsmelder für den Aussenbereich
58,31 € *
 Zum Artikel
-
INNOGY SmartHome Raumthermostat (Wandthermostat) WRT
Raumthermostat zur Steuerung der Heizkörperthermostate auch von unterwegs
60,69 € *
 Zum Artikel
-
INNOGY SmartHome Bewegungsmelder aussen
Bewegungsmelder für den Aussenbereich
64,99 € *
 Zum Artikel
-
Innogy SmartHome Unterputz Lichtschalter
Unterputz-Schalter zum Steuern von z.B. Innogy Steckdosen
74,97 € *
 Zum Artikel
-
Innogy SmartHome Zentrale
Das Kernstück Ihres SmartHomes - die Innogy SmartHome Zentrale Die Innogy SmartHome Zentrale verknüpft die einzelnen Komponenten Ihres SmartHomes, wie beispielsweise Raumthermostate, Rollladensteuerungen oder Tür-/Fenstersensoren zu...
119,00 € *
 Zum Artikel
-
POPP HUB Smart Home Gateway
Z-Wave Plus Gateway
148,75 € *
 Zum Artikel
-
INNOGY SmartHome Fussbodenheizungssteuerung FSC8
Fussbodenheizungssteuerung mit 8 Anschlüssen
159,00 € *
 Zum Artikel
-
innogy SmartHome Paket Heizung
Set bestehend aus 5 x Heizkörperthermostaten und einer Zentrale
316,54 € *
 Zum Artikel

Innogy Smarthome besteht aus einer Steuerzentrale und verschiedenen Geräten wie etwa einem Heizkörperthermostat, einem Bewegungsmelder und einer Kamera. Die Geräte sind über ein verschlüsseltes Funknetz mit Ihrer heimischen Zentrale verbunden. Sie können bequem per PC, Tablet und Smartphone die Steuerzentrale erreichen. Doch nicht nur von zu Hause aus, auch von unterwegs können Sie bequem per App auf Ihre Innogy Steuerzentrale zugreifen. Sie sind auf dem Nachhauseweg und wollen es kuschelig warm in der Wohnung haben, wenn Sie ankommen? Dann schalten Sie doch aus der Ferne die Heizung an, ganz einfach per Smartphone-App. Sie möchten, dass der Kaffee fertig ist, wenn Sie nach Hause kommen. Auch die Kaffeemaschine lässt sich mit dem Smarthome fernsteuern. Sie wollen informiert sein, wenn der Bewegungsmelder etwas registriert, während Sie nicht zu Hause sind? Dann lassen Sie sich benachrichtigen und eine Echtzeitvideoaufnahme Ihrer Wohnung auf dem Smartphone anzeigen. Hausautomation mit Innogy macht es möglich. Wo liegen die Vorteile von Innogy Smarthome? Innogy Smarthome-Zentrale Das Thema Hausautomatisierung scheint auf den ersten Blick sehr komplex zu sein und viele Probleme mit sich zu bringen. Doch das Innogy Smarthome lässt sich ganz einfach einrichten und ist bequem zu bedienen. Sie können zu Hause und auch jederzeit per Smartphone-App auf Ihr System zugreifen. Viele Einstellungen lassen sich mit einem Fingerwisch anpassen. Innogy-Smarthome ist sicher. Die Smarthome-Zentrale, die Komponenten und die Verbindungen zu Hause sind den aktuellen Standards entsprechend abgesichert. Damit nur Sie Zugriff auf Zentrale und die einzelnen Komponenten haben. Innogy Smarthome ermöglicht Ihnen nicht nur, Einbrecher per Kamera zu beobachten. Sie können auch festlegen, dass der Bewegungsmelder das Licht und den Fernseher einschaltet und die Rollläden hochzieht. Der Einbrecher muss glauben, er wäre nicht alleine in der Wohnung. Die meisten Einbrecher verlassen eine Wohnung, wenn sie glauben, es sind Bewohner anwesend. Das erhöht die Sicherheit und den Einbruchschutz massiv. Sie können Ihre Zentrale auch so einstellen, dass sie jeden Tag morgens die Rollläden hochzieht und abends wieder runterlässt. Und den Fernseher und das Licht einschaltet. Wird Ihr Objekt ausspioniert, so macht es den Eindruck, als wenn Sie zu Hause wären. So können sie unbeschwert in den nächsten Urlaub starten. Sollte das die Diebe trotz allem nicht abschrecken und es kommt tatsächlich zu einem Einbruch, erfahren Sie durch die App in Echtzeit davon. Die Integration einer Alarmanlage in das Smarthome-System alarmiert außerdem sofort die Polizei. Heizungssteuerung mittels Smarthome - Innogy hilft dabei Energie zu sparen. Programmieren Sie die Heizkörperthermostate so, dass sie tagsüber herunterregeln, wenn Sie nicht zu Hause sind. Und wenn Sie doch mal einen Tag daheim verbringen, dann reicht ein Wisch auf dem Smartphone für eine wohlig warme Wohnung. Innogy Smarthome macht die Welt bequemer - oder zumindest Ihre Wohnung. Haussteuerung per Smartphone-App. Damit steuern Sie bequem vom Sofa aus die Heizung und haben die volle Kontrolle über alle elektrischen Geräte in den eigenen vier Wänden. Auch von unterwegs ist das kein Problem. Die denkbaren Szenarien sind zahlreich. Sie sind sich nicht mehr sicher, ob Sie in der Eile den Herd wirklich ausgeschaltet haben? Eine Überprüfung mit dem Smartphone verschafft Ihnen Gewissheit und bewahrt Sie davor noch einmal nach Hause fahren zu müssen. Innogy-Smarthome verfügt über eine riesige Palette an Zubehör. Fast alle Anwendungen, die Sie sich vorstellen können, lassen sich mit einem Smarthome auch realisieren. Hausautomation kann etwas Wunderbares sein. Welche Innogy Smarthome Produkte gibt es? Zentrale, Fernbedienung und Funkerweiterung - Das Herzstück der Hausautomation Die Innogy Smarthome-Zentrale ist das Herzstück Ihrer Haussteuerung. Sie verbindet Heizkörperthermostate, Rauchmelder, Rollladensteuerung und alle anderen Geräte intelligent miteinander. Sie können über das WLAN oder das Internet auf die Zentrale zugreifen und die einzelnen Geräte steuern. Mit der Fernbedienung können Sie Ihre Smarthome-Geräte steuern. Auch wenn Sie im Garten sind oder vor dem Haus stehen. Die Reichweite beträgt bis zu 100 m Entfernung. Wenn Ihr Anwesen etwas größer ist oder Sie ein gewerbliches Gebäude mit dem Smarthome-System ausgestattet haben, dann können Sie mit dem Funk-Router die Reichweite des Smarthome-Funknetzes auch weiter vergrößern. Heizungssteuerung - Nie wieder kalte Füße im Bad Innogy Smarthome Heizungssteuerung Das Heizkörperthermostat regelt die Raumtemperatur nach Ihren Wünschen. Es lässt sich sowohl von Hand als auch über die Zentrale einstellen. Sie kommen früher nach Hause und wollen eine kuschelig warme Wohnung betreten? Dann steuern Sie die Raumtemperatur von Ihrem Smartphone aus, ganz einfach per Innogy App. Mit der Fußbodenheizungssteuerung können Sie zeitgesteuert morgens erst im Bad, danach in Küche und Esszimmer für wohlig warme Füße sorgen. Oder Sie heizen von unterwegs dem Fußboden ordentlich ein. Damit es warm ist, wenn Sie zur Türe reinkommen. Außerdem gibt es noch das Raumthermostat. Mit ihm lassen sich zentral alle Heizkörper und die Fußbodenheizung steuern. Türen und Fenster - Überprüfung per Software Der Fenster- und Türsensor meldet, ob das Fenster oder die Tür geöffnet ist. Diese Sensoren können effektiv dabei helfen Energie zu sparen. Die Zentrale erkennt, wann Sie lüften, und regelt das Heizkörperthermostat herunter. Sie können aber auf diese Weise auch einen Einbruch erkennen oder sehen, ob Sie vergessen haben die Fenster zu schließen. Mit der Rollladensteuerung für die Unterputzmontage müssen Sie nicht mehr selber die Rollläden hochziehen. Drücken Sie einfach auf Ihr Smartphone. Bei längerer Abwesenheit kann die Zentrale morgens die Rollläden hochziehen und abends wieder herunterlassen. So sieht Ihr Haus für Außenstehende stets bewohnt aus. Die Crème de la Crème der Hausautomation ist das automatische Türschloss. Sie sitzen auf der Couch, der Bewegungsmelder draußen meldet eine Person und Sie sehen auf der Außenkamera Ihre Frau? Dann öffnen Sie Ihr doch einfach wie ein Gentleman die Tür - ohne von der Couch aufzustehen! Schalter - Die Steuerung für verschiedene Szenarien Ein Unterputzdimmer und ein Unterputzschalter ermöglichen neben der Betätigung von Hand auch der Zentrale, das Licht zu steuern. Sie dösen im Halbschlaf, aber die Lampe ist noch an? Greifen Sie einfach nach Ihrem Smartphone. Die Schalter sind auch für das Urlaubsprogramm der Zentrale nützlich. Das Licht geht morgens und abends für ein paar Stunden an. So sieht das Haus permanent bewohnt aus. Der Unterputz-Sender ist ein universeller Schalter für die Zentrale. Drücken Sie aufs Knöpfchen, und die Zentrale erfüllt Ihnen den voreingestellten Wunsch, zum Beispiel die Wohnungstür zu öffnen. Der große Wandsender für die Steuerung ist ein Allround-Schalter, den Sie einfach durch Ankleben überall anbringen können. Sie müssen nicht bohren und keine Unterputzdose anbringen. Stromsteuerung - Energie sparen leicht gemacht Innogy Stromschalter Die Hausautomatisierung von Innogy hat mehrere Zwischenstecker im Angebot. Mit Ihnen lässt sich ein Elektrogerät über die Zentrale an- und abschalten. Die Zentrale kann zum Beispiel den Fernseher oder das Licht anschalten, sobald der Bewegungsmelder während Ihres Urlaubes eine Person im Raum meldet. Oder Sie starten per App auf ihrem Smartphone die Kaffeemaschine oder heizen den Backofen vor, wenn Sie das Büro verlassen. Zwischenstecker gibt es dimmbar und nicht dimmbar für innen und mit einer entsprechenden Schutzausstattung auch für den Außeneinsatz, um Sicherheit bei Wind und Wetter zu garantieren. Bewegungsmelder - Komfort und Sicherheit erhöhen Innogy Smarthome hat zwei Bewegungsmelder im Programm. Einen für innen und einen für außen. So schalten Sie beim Betreten des Hauses beispielsweise automatisch die Lampe im Flur an oder beleuchten automatisch den Weg zum Gartentor. Ungebetene Besucher lassen sich vom Haus fernhalten, denn niemand schleicht gern im Scheinwerferlicht um ein fremdes Haus herum. Energieverbrauchsmessung - Integration des Stromzählers ins Smarthome Mit den Power-Control-Geräten können Sie die Verbrauchswerte Ihres elektronischen Stromzählers in Ihr Innogy Smarthome-System integrieren. Kontrollieren Sie, wann Ihr Haus wie viel Strom verbraucht. Besonders interessant, falls hohe Verbrauchswerte anfallen, obwohl gar nichts außer dem Kühlschrank Strom ziehen sollte. Kommen Sie Stromverschwendern auf die Spur und sparen Sie nicht nur Energie, sondern auch bares Geld. Die Energy-Control-Geräte ermöglichen das Auslesen der Verbrauchswerte aus elektromechanischen Stromzählern. So haben Sie auch bei älteren Stromzählern Zugriff auf Ihre Verbrauchswerte. Brandschutz - Gefahrenmelder können Leben retten Der intelligente Rauchmelder informiert Sie, wenn es brennt. Die Rauchmelder sind auch ohne Smarthome-Zentrale verwendbar. Im Falle eines Brandes informiert der Rauchmelder alle weiteren Rauchmelder in Ihrem Smarthome-Funknetz. Diese signalisieren dann den Brand mit einem lauten Signalton und schalten ihr eingebautes Notlicht ein. Kamera - Sicherheitsrisiken frühzeitig erkennen Innogy Smarthome Schloss Samsung bietet zwei Kameras für das Smarthome-System an. Diese sind kompatibel mit dem Innogy Smarthome (ehemals RWE Smarthome9. Eine Innenkamera und eine Überwachungskamera für Außenbereiche. Damit Sie in Echtzeit sehen können, was zu Hause los ist, wenn sich der Bewegungsmelder per Smartphone-App bemerkbar macht. Wetter - Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt können wichtig sein Die Firma Netatmo bietet mehrere Geräte zur Messung von Wetterangaben, wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt. Diese Wetterstationen sind kompatibel zur Innogy Smarthome-Technologie (ehemals RWE Smarthome). Die Netatmo Wetterstationen gibt es sowohl für den Innen- als auch für den Außeneinsatz. Die Integration einer Wetterstation in die Hausautomatisierung kann Ihnen beispielsweise mitteilen, ob Sie lüften sollten. Das ist nur eines von vielen denkbaren Szenarien. Hat es über Nacht geregnet? Dann müssen Sie den Rasen heute nicht sprengen und die Pflanzen auf der Terrasse nicht gießen. Ganz einfach stellen Sie die Sprinkleranlage für heute einmal aus - ganz einfach mit der Smartphone-App. Solarenergie - Erneuerbare Energien unterstützen Auch eine Solarenergiemessanlage lässt sich innerhalb der Hausautomatisierung integrieren. So haben Sie mit Innogy Smarthome immer im Blick, wie viel Energie Sie gerade auf dem Dach erzeugen, wie viel Sie selbst verbrauchen und wie viel Sie ins Stromnetz einspeisen. Sie können aber auch einfach automatisch die Waschmaschine starten, sobald die Sonne scheint. Umwelt und Geldbeutel schonen leicht gemacht. Wasserleckage - Wasserschäden früh erkennen und eindämmen In Verbindung mit einer Gebäudeversicherung bieten Innogy und die Versicherungsgesellschaft AXA einen Wasserwächter an. Dieser misst in der Wasserleitung unter anderem Druck, Temperatur, Durchflussmenge und Verbrauch und verfügt über einen Nässesensor. Zeigt der Sensor Nässe an oder weichen die Messwerte der Wasserleitung von vorgegeben Werten ab, so geht das Smarthome-System von einer Leckage aus. Die Wasserleitung wird gesperrt und der Benutzer über den Vorfall informiert. So können Sie reagieren, bevor der Keller unter Wasser steht. Innogy Smarthome sicher vom Experten Dass das Thema Hausautomation und Smarthome immer mehr auf dem Vormarsch ist, lässt sich nicht abstreiten. Mehr und mehr auch technikscheue Menschen können sich für das Thema begeistern und lernen die Vorteile des "intelligenten Zuhauses" zu schätzen. Die Firma Innogy war früher noch unter dem Namen RWE bekannt. Hier setzen Sie also auf einen Vorreiter und Qualitätshersteller von Energietechnik. Gerne beraten wie Sie ausführlich und individuell zum Thema Innogy Smarthome.

Angeschaut